Diesen Bericht teilen

1. Bundesliga / Bayer Leverkusen

Bundesliga: Calhanoglu für vier Monate gesperrt

Bundesligist Bayer Leverkusen muss vier Monate auf Hakan Calhanoglu verzichten: Der Internationale Sportgerichtshof Court of Arbitration for Sport (CAS) bestätigte am Donnerstag die von der FIFA ausgesprochene Sperre. Hintergrund ist eine Auseinandersetzung zwischen dem Mittelfeldspieler und dem türkischen Verein Trabzonspor: Calhanoglu hatte dem Verein als Minderjähriger im Jahr 2011 eine Wechselzusage gegeben, sich dann aber für eine Vertragsverlängerung beim Karlsruher SC entschieden. Der CAS sah das Verhalten des Spielers als Vertragsbruch gegenüber Trabzonspor an.

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

"Wir bedauern natürlich diese für uns in keiner Weise nachvollziehbare Entscheidung", sagte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler am Donnerstag. "Obwohl Bayer 04 Leverkusen nichts mit den Vorgängen im Jahr 2011 zu tun hat, werden auch wir schwer bestraft. Nun fehlt uns in der entscheidenden Saisonphase ein ganz wichtiger Spieler." (dts Nachrichtenagentur)

Diesen Bericht teilen

Kommentar hinterlassen

Passwort verloren

Register

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen