Diesen Bericht teilen

1. Bundesliga / Bayern München

FCB-Trainer Ancelotti: Ich kille meine Spieler nicht im Training

Der Trainer des FC Bayern München, Carlo Ancelotti, hat Kritik an seinen Trainingsmethoden zurückgewiesen. "Ich bin kein Trainer, der seine Spieler im Training killt", sagte der 57-Jährige gegenüber dem Sportmagazin "Kicker" (Montagausgabe). "In Spanien gibt es das Sprichwort `demasiada agua mata la planta` – zu viel Wasser tötet die Pflanze. So ist es auch mit dem Training."

Logo des FC Bayern München in einem Fanshop, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Logo des FC Bayern München in einem Fanshop, über dts Nachrichtenagentur

Ancelotti gewann als Trainer bereits drei Mal die Champions League. Ihm seien Trainingseinheiten selbstverständlich wichtig, "aber die Dosierung muss stimmen. Man kann hart trainieren, muss aber dem Körper die Möglichkeit zur Erholung geben." Der Italiener äußerte sich in dem "Kicker"-Interview auch zur Zukunft Philipp Lahms beim FC Bayern: "Er ist fit und hat keine Probleme. Philipp könnte der neue Paolo Maldini werden. Er könnte ohne Probleme bis 40 spielen." (dts Nachrichtenagentur)

Diesen Bericht teilen

Kommentar hinterlassen

Passwort verloren

Register

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen