Folge uns

News

Darmstadts Präsident kündigt nach Bundesliga-Abstieg neue Ziele an

Darmstadts Präsident kündigt nach Bundesliga-Abstieg neue Ziele an

Rüdiger Fritsch, Präsident von Bundesligist Darmstadt 98, will seinen Klub nach dem nun vorzeitig feststehenden Abstieg weiter im deutschen Profifußball etablieren, warnt aber vor zu großen Erwartungen. "Darmstadt 98 wird definitiv nicht den sofortigen Wiederaufstieg als oberste Prämisse aufrufen, weil es in der realistischen Einschätzung nicht adäquat ist. Wir haben nach drei Jahren Profifußball weiterhin die sehr herausfordernde Aufgabe, uns weiter zu etablieren", sagte er der "Welt am Sonntag" (7. Mai 2017).

Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

"Wir wären nicht gut beraten, Träumereien nachzulaufen. Dann kann es durchaus sein, dass wir Fehler machen. Wir müssen uns darauf konzentrieren, das Gebilde Darmstadt 98 fest im Profifußball zu verankern." Die Lilien hatten am Samstag nach zuletzt drei Siegen mit 0:1 beim FC Bayern verloren und besitzen daher keine Chance mehr, wie im Vorjahr den Klassenerhalt zu schaffen. Für die 2. Bundesliga sieht der Präsident seinen Klub aber durchaus gerüstet. "Wir hatten in den vergangenen Jahren immer das Problem einer großen Umwälzung im Spielerkader. Bis kurz vor Schluss wussten wir nie, in welcher Liga wir spielen werden und konnten deshalb auch nicht konkret planen. Wenn es in der sportlichen Situation aktuell einen Vorteil gibt, dann ist das der Zeitfaktor", sagte Fritsch. "15 Spielerverträge gelten auch für die Zweite Liga, sodass wir dieses Mal nicht so einen großen Umbruch haben werden. Das ist ein weiteres Zeichen dafür, dass wir uns immer mehr etablieren." Als Neuzugang konnten die Südhessen unter anderem Kevin Großkreutz verpflichten. Fritsch freut sich bereits auf den zuletzt beim VfB Stuttgart gescheiterten Weltmeister: "Wir haben ihn davon überzeugt, dass er bei uns wieder bei null anfangen und in Ruhe arbeiten kann. Wir sind ja durchaus bekannt dafür, Spielern in schlechten Phasen zu neuem Leben verholfen zu haben. Großkreutz passt zu Darmstadt 98 wie die Faust aufs Auge." (dts Nachrichtenagentur)

Vjeko hat das Projekt fussballjunkies.de 2017 übernommen. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt bzw. bloggt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Angefangen hat alles 2008 als der innere Drang immer größer wurde die eigenen Gedanken „zu Papier“ zu bringen und mit anderen zu teilen. Knapp zehn Jahre später folgt mit fussballjunkies.de das erste eigenständige Fussball News-Portal.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1RB Leipzig512:3913
2FC Bayern522:81412
3Borussia Dortmund511:2912
4Werder Bremen57:6110
5VfB Stuttgart510:648
6Borussia Mönchengladbach58:808
7Eintracht Frankfurt57:9-28
8FC Augsburg45:327
9VfL Wolfsburg54:317
101. FC Union Berlin58:626
11TSG 1899 Hoffenheim58:716
12Bayer Leverkusen43:216
13SC Freiburg56:9-36
14Arminia Bielefeld54:8-44
15Hertha BSC59:12-33
161. FC Köln55:9-42
17FC Schalke 0452:19-171
181. FSV Mainz 0554:15-110

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: News