Folge uns

News

Fußball-Gewalt: Pistorius will Politik der “maximalen Abschreckung”

Fußball-Gewalt: Pistorius will Politik der “maximalen Abschreckung”

Der bei SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz für das Thema innere Sicherheit zuständige Boris Pistorius fordert angesichts der jüngsten Gewaltexzesse in Fußballstadien eine Politik der "maximalen Abschreckung". Im Gespräch mit dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" forderte der niedersächsische Innenminister die öffentliche Ächtung gewalttätiger Fans, auch durch die eigene Mannschaft. "Mit dem Kauf von Eintrittskarten muss auch im Bedarfsfall, also insbesondere bei Hochsicherheitsspielen, die Pflicht zur Anfahrt unter Polizeibegleitung verbunden sein."

Foto: Polizei im Fußball-Stadion, über dts Nachrichtenagentur

Die Täter müssten mit Videotechnik am besten noch vor Ort ermittelt und abgeurteilt werden. "Es gibt nur eine Antwort: lebenslange Stadionverbote." Wenn die Gewalt in den Stadien sich so weiterentwickeln sollte wie bei den jüngsten Relegationsspielen, "muss man auch über personalisierte Tickets nachdenken oder über Stadien ohne Stehplätze", so Pistorius weiter. Die Einhaltung des Pyroverbots im Stadion, die Videoüberwachung während des Spiels und ein zuverlässiger Ordnerdienst seien zuallererst Sache der Vereine. "Pyrotechnik ist strafbar, Ende!" Pistorius erinnerte daran, dass es in einigen Stadien zuletzt Fanbanner im Heimblock mit Botschaften wie: "Bullen töten" gezeigt wurden. "Auch wenn das sicherlich etwas mit RB Leipzig zu tun hat, nach dem Spiel gingen die Spieler hin, als wäre nix gewesen und bedankten sich für die Unterstützung. Da krieg ich so einen Hals." So etwas müsse "geächtet werden, auch öffentlich durch die Verantwortlichen und auch die Spieler", fordert Pistorius. "Wenn skandalöse Plakate gezeigt werden, wenn Pyros fliegen, darf die Mannschaft insbesondere die Kurve hinterher nicht dafür abfeiern. Die fühlen sich doch dann ausdrücklich bestätigt in ihrem kriminellen Treiben." (dts Nachrichtenagentur)

Vjeko hat das Projekt fussballjunkies.de 2017 übernommen. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt bzw. bloggt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Angefangen hat alles 2008 als der innere Drang immer größer wurde die eigenen Gedanken „zu Papier“ zu bringen und mit anderen zu teilen. Knapp zehn Jahre später folgt mit fussballjunkies.de das erste eigenständige Fussball News-Portal.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1Borussia Mönchengladbach715:6916
2VfL Wolfsburg710:4615
3FC Bayern720:81214
4RB Leipzig715:7814
5SC Freiburg715:7814
6FC Schalke 04714:7714
7Bayer Leverkusen712:8414
8Borussia Dortmund719:11812
9Eintracht Frankfurt711:10111
10Hertha BSC712:12010
11Werder Bremen712:16-48
12TSG 1899 Hoffenheim76:11-58
131. FSV Mainz 0577:17-106
14FC Augsburg78:19-115
15Fortuna Düsseldorf79:14-54
161. FC Union Berlin76:13-74
171. FC Köln75:16-114
18SC Paderborn 0779:19-101

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: News