Folge uns

ZDF-Sportchef bestätigt Bemühungen um Olympia-Übertragungsrechte 2018

ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann hat die erneuten Bemühungen seines Senders um die Übertragungsrechte der Olympischen Spiele 2018 bestätigt. "Es stimmt, wir sprechen miteinander. Wir arbeiten daran, dass es vielleicht doch noch gelingen könnte, unseren Zuschauern Wettkämpfe live zu übertragen", sagte Fuhrmann der "Zeit".

Erst einmal gehe es um die Winterspiele im kommenden Jahr im südkoreanischen Pyeongchang. "So schnell geben wir nichts verloren." Fuhrmann, der im Februar 2017 die Leitung des ZDF-Sports übernahm, stemmt sich gegen den Bedeutungsverlust seines Senders bei den Sportübertragungen. "Es gibt keinen Grund für Untergangsszenarien. Wir sollten uns nicht kleiner machen, als wir sind", sagte er. "Wir sind nach wie vor ein wichtiger Marktteilnehmer, haben attraktive Sportrechte." Und weiter: "Wir werden im Konzert der Großen weiter mitspielen – trotz der neuen Player." Nach dem Verlust der Rechte an der Champions League setzte Fuhrmann auf eine kritische Begleitung der Themen Doping, Sportpolitik und Korruption. (dts Nachrichtenagentur)

Vjeko hat das Projekt fussballjunkies.de 2017 übernommen. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt bzw. bloggt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Angefangen hat alles 2008 als der innere Drang immer größer wurde die eigenen Gedanken „zu Papier“ zu bringen und mit anderen zu teilen. Knapp zehn Jahre später folgt mit fussballjunkies.de das erste eigenständige Fussball News-Portal.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: News