Folge uns

ZDF-Sportchef bestätigt Bemühungen um Olympia-Übertragungsrechte 2018

ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann hat die erneuten Bemühungen seines Senders um die Übertragungsrechte der Olympischen Spiele 2018 bestätigt. "Es stimmt, wir sprechen miteinander. Wir arbeiten daran, dass es vielleicht doch noch gelingen könnte, unseren Zuschauern Wettkämpfe live zu übertragen", sagte Fuhrmann der "Zeit".

Erst einmal gehe es um die Winterspiele im kommenden Jahr im südkoreanischen Pyeongchang. "So schnell geben wir nichts verloren." Fuhrmann, der im Februar 2017 die Leitung des ZDF-Sports übernahm, stemmt sich gegen den Bedeutungsverlust seines Senders bei den Sportübertragungen. "Es gibt keinen Grund für Untergangsszenarien. Wir sollten uns nicht kleiner machen, als wir sind", sagte er. "Wir sind nach wie vor ein wichtiger Marktteilnehmer, haben attraktive Sportrechte." Und weiter: "Wir werden im Konzert der Großen weiter mitspielen – trotz der neuen Player." Nach dem Verlust der Rechte an der Champions League setzte Fuhrmann auf eine kritische Begleitung der Themen Doping, Sportpolitik und Korruption. (dts Nachrichtenagentur)

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1FC Bayern München1241:132828
2Borussia Dortmund1230:181227
3SC Freiburg1218:11722
4Bayer Leverkusen1225:17821
51. FC Union Berlin1219:17220
6VfL Wolfsburg1214:14020
7RB Leipzig1223:131018
81. FSV Mainz 051317:14318
9Borussia Mönchengladbach1217:14318
10TSG 1899 Hoffenheim1221:17417
11Eintracht Frankfurt1214:16-215
121. FC Köln1218:21-315
13VfB Stuttgart1318:23-513
14VfL Bochum1210:19-913
15Hertha BSC1212:26-1413
16FC Augsburg1211:21-1012
17Arminia Bielefeld129:18-99
18SpVgg Greuther Fürth128:33-251

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: News