Folge uns

News

IOC-Präsident Bach verteidigt Russland-Sanktionen

IOC-Präsident Bach verteidigt Russland-Sanktionen

Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Thomas Bach, hat sich gegen den Vorwurf verteidigt, wonach die wegen Staatsdopings gegen Russland verhängten Sanktionen zu lasch seien. "Wenn es sauberen Athleten ermöglicht wird nachzuweisen, dass sie sauber sind, wenn man ihnen Gerechtigkeit widerfahren lässt – inwiefern ist das dann unethisch?", sagte Bach der "Welt am Sonntag". Das IOC hatte Anfang Dezember entschieden, dass einzelne "saubere" russische Athleten bei den Winterspielen in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) unter neutraler Fahne antreten dürfen.

Foto: Fahne von Russland, über dts Nachrichtenagentur

Den Vorwurf, dass die Sanktionen nicht härter ausgefallen seien, um Russlands Präsidenten Wladimir Putin nicht zu verärgern, wies Bach entschieden zurück. "Diese haltlose Theorie wird vornehmlich in Deutschland vertreten", sagte der IOC-Präsident der Sonntagszeitung. "Wie weit sie von der Realität entfernt ist, sieht man nicht nur an der Reaktion der Öffentlichkeit in Russland, sondern insbesondere an der Tatsache, dass der vom IOC lebenslang gesperrte stellvertretende Ministerpräsident Witali Mutko diese Strafe gerichtlich anfechten will. Hier werden offensichtlich Vorurteile weiter gepflegt." (dts Nachrichtenagentur)

Vjeko hat das Projekt fussballjunkies.de 2017 übernommen. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt bzw. bloggt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Angefangen hat alles 2008 als der innere Drang immer größer wurde die eigenen Gedanken „zu Papier“ zu bringen und mit anderen zu teilen. Knapp zehn Jahre später folgt mit fussballjunkies.de das erste eigenständige Fussball News-Portal.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: News