Folge uns

News

Russischer Fußballfunktionär bestreitet Doping in Nationalteam

Russischer Fußballfunktionär bestreitet Doping in Nationalteam

Der stellvertretende Generalsekretär des Russischen Fußballverbandes, Alexander Sorkow, hat Vorwürfe bestritten, auch in der Nationalmannschaft sei gedopt worden. "Unsere Fußballer wurden und werden sehr ernsthaft regelmäßigen Tests unterzogen. Was Rodtschenkows Ankündigungen betrifft, bleibe ich cool", sagte Sorkow der Tageszeitung "Neues Deutschland" (Dienstagsausgabe).

Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Whistleblower Grigori Rodtschenkow, ehemaliger Leiter des Moskauer Dopingtestlabors, hatte zuletzt behauptet, er verfüge über Material, welches die russische Nationalmannschaft belaste. Hinter den Aussagen Rodtschenkows in der "New York Times" vermutet Sorkow eine politische Inszenierung: Er habe keinen Zweifel daran, dass sie "gezielt an solchen schicksalhaften Tagen" wie vor dem IOC-Entscheid am Dienstag und rund um die Auslosung der Fußball-WM am vergangenen Freitag veröffentlicht würden: "Aber wir sehen das ganz entspannt", sagte Sorkow. (dts Nachrichtenagentur)

Vjeko hat das Projekt fussballjunkies.de 2017 übernommen. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt bzw. bloggt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Angefangen hat alles 2008 als der innere Drang immer größer wurde die eigenen Gedanken „zu Papier“ zu bringen und mit anderen zu teilen. Knapp zehn Jahre später folgt mit fussballjunkies.de das erste eigenständige Fussball News-Portal.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: News