Folge uns

News

Timo Werner war für Wechsel zum FC Bayern bereit

Timo Werner war für Wechsel zum FC Bayern bereit

Timo Werner würde heute beim FC Bayern München und nicht bei RB Leipzig spielen, hätte sich der Rekordmeister um den 21-jährigen Angreifer bemüht. "Ich denke, für mich war es perfekt, dass ich nach Leipzig gekommen bin. Ich habe bei RB meine Spielzeit bekommen und mein Potenzial ausschöpfen können, habe mich definitiv weiterentwickelt. Es war für mich der beste Schritt", sagte Werner der "Welt am Sonntag".

Foto: Timo Werner (RB Leipzig), über dts Nachrichtenagentur

"Natürlich muss ich aber auch ehrlich sagen, dass ich vielleicht zum FC Bayern gegangen wäre, wenn die Münchner vor RB Leipzig bei mir angeklopft hätten. Da hätte ich mich geehrt gefühlt, weil Leipzig damals noch nicht so etabliert war wie jetzt." Werner war 2016 vom Bundesligaabsteiger VfB Stuttgart zu den Sachsen gewechselt. Zuletzt hatte Bayern-Trainer Jupp Heynckes erklärt, dass es ein Fehler der Münchner gewesen sei, sich nicht um das Talent bemüht zu haben. Ob und wann Werner, dessen Vertrag bis 2020 befristet ist, RB Leipzig verlasse, hänge vom Timing des Klubs ab. "Der Verein muss entscheiden, wann für die Verantwortlichen der Zeitpunkt gekommen ist, den Vertrag zu verlängern. Dann muss ich schauen, ob auch für mich der Zeitpunkt gekommen ist, zu verlängern. Dann werden wir uns einigen – in die eine oder andere Richtung", sagte Werner. An Angeboten mangele es nicht, wie er festgestellt habe: "Ich bin mit 21 Jahren Nationalspieler und habe auch im Nationalteam bislang gute Leistungen gezeigt. In der Liga läuft es nicht schlecht. Da bekommt man natürlich schon mal mit, dass andere Vereine ein Auge auf einen werfen." Generell hält der Schwabe einen weiteren Anstieg der Transfersummen für wahrscheinlich: "So wie die Preise etwa für ein Handy steigen, steigen auch die Ablösen für Spieler. Anfangs kostete ein iPhone knapp 600 Euro, mittlerweile knapp 1.100 Euro. Der Markt hat sich halt so entwickelt. Genauso ist es im Fußball. Spieler vom Format eines Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo werden in zehn Jahren, wenn es da noch solche Spielertypen mit dieser Qualität gibt, wahrscheinlich eine halbe Milliarde Euro kosten." (dts Nachrichtenagentur)

Vjeko hat das Projekt fussballjunkies.de 2017 übernommen. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt bzw. bloggt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Angefangen hat alles 2008 als der innere Drang immer größer wurde die eigenen Gedanken „zu Papier“ zu bringen und mit anderen zu teilen. Knapp zehn Jahre später folgt mit fussballjunkies.de das erste eigenständige Fussball News-Portal.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1Borussia Mönchengladbach1124:111325
2RB Leipzig1129:121721
3FC Bayern1129:161321
4SC Freiburg1120:12821
5TSG 1899 Hoffenheim1116:14220
6Borussia Dortmund1123:15819
7FC Schalke 041120:14619
8Bayer Leverkusen1117:15218
9Eintracht Frankfurt1121:16517
10VfL Wolfsburg1111:10117
111. FC Union Berlin1113:17-413
12Hertha BSC1117:21-411
13Fortuna Düsseldorf1115:19-411
14Werder Bremen1118:24-611
15FC Augsburg1113:24-1110
161. FSV Mainz 051112:30-189
171. FC Köln1110:23-137
18SC Paderborn 071111:26-154

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: News