Folge uns

Jaroslav Silhavy wird neuer tschechischer Nationaltrainer

Der tschechische Fußballb-Verband ist auf der Suche nach einem neuen Nationaltrainer fündig geworden. Wie der CFR gestern bekannt gab tritt Jaroslav Silhavy die Nachfolge von Karel Jarolim an. Der 56-jährige wurde in den vergangenen Tagen bereits als möglicher Kandidat gehandelt und seit Dienstag ist es nun offiziell. Silhavy soll den Vize-Europameister von 1996 zur EURO 2020 führen.

Ende der 90er Jahre feiert die tschechische Nationalmannschaft mit dem Einzug ins EM-Endspiel bei der EURO 1996 den bis dato größten Erfolg in der noch relativ jungen Verbandsgeschichte. In den vergangenen Jahren ging es jedoch stetig Berg ab für die Osteuropäer. Seit 2006 hat Tschechien an keiner Weltmeisterschaft mehr teilgenommen und auch bei der EM 2016 in Frankreich war bereits in der Vorrundenphase Schluss.

Nach dem enttäuschenden Auftritt bei der EM 2016 in Frankreich musste Pavel Vrba seinen Posten als Nationaltrainer räumen. Knapp zwei Jahre später hat es nun auch dessen Nachfolger Karel Jarolim erwischt. Der Vater des Ex-Bundesliga-Profis David Jarolim wurde vergangene Woche entlassen. Mit Jaroslav Silhavy hat der CFR jedoch bereits einen neuen Nationaltrainer gefunden, der Petr Cech & Co. zur EM 2020 führen soll.

Silhavy feiert Comeback beim tschechischen Fußball-Verband

Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen die Ukraine (1:2) und Russland (1:5) haben die Verantwortlichen beim CFR die Reißleine gezogen und möchten mit einem neuen Trainer in die EM-Qualifikation 2020 starten. Für den 56-jährigen Silhavy ist es nicht das erste Engagement beim tschechischen Fußball-Verband, zwei Mal fungierte zwischen 2003 bis 2009 war Silhavy Co-Trainer unter Karel Brückner (67 Spiele) und Petr Rada (8 Spiele). Nach seiner Zeit beim CFR trainierte Silhavy mehrere tschechische Vereine, zuletzt stand er bis Ende 2017 beim Top-Klub Slavia Prag unter Vertrag.

Sein Debüt als Nationaltrainer gibt Silhavy am 13. Oktober in der UEFA Nations League im “Bruderduell” gegen die Slowakei. Tschechien spielt in der Gruppe B1 und liegt dort nach der 1:2-Niederlage gegen die Ukraine am 1. Spieltag auf dem letzten Platz.

Foto: David Sedlecky / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Vjeko hat das Projekt fussballjunkies.de 2017 übernommen. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt bzw. bloggt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Angefangen hat alles 2008 als der innere Drang immer größer wurde die eigenen Gedanken „zu Papier“ zu bringen und mit anderen zu teilen. Knapp zehn Jahre später folgt mit fussballjunkies.de das erste eigenständige Fussball News-Portal.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1Borussia Mönchengladbach715:6916
2VfL Wolfsburg710:4615
3FC Bayern720:81214
4RB Leipzig715:7814
5SC Freiburg715:7814
6FC Schalke 04714:7714
7Bayer Leverkusen712:8414
8Borussia Dortmund719:11812
9Eintracht Frankfurt711:10111
10Hertha BSC712:12010
11Werder Bremen712:16-48
12TSG 1899 Hoffenheim76:11-58
131. FSV Mainz 0577:17-106
14FC Augsburg78:19-115
15Fortuna Düsseldorf79:14-54
161. FC Union Berlin76:13-74
171. FC Köln75:16-114
18SC Paderborn 0779:19-101

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: EM 2020