Folge uns
Mats Hummels

Bundesliga

Diese vier Punkte charakterisieren die neue Stärke des BVB

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Diese vier Punkte charakterisieren die neue Stärke des BVB

Die Leistungen der Dortmunder Borussia waren in den letzten zwei Spielen beeindruckend. Schickte man am Wochenende erst Bayer 04 Leverkusen mit einem 4:0 auf die Heimreise, dominierte man am Dienstagabend zum Auftakt in der Champions League keinen geringeren als den FC Barcelona. Am Ende hatte man den Sieg auf dem Fuß, scheiterte aber an der eigenen Chancenverwertung. Für die enorme Leistungssteigerung des BVB gibt es aber natürlich Gründe, mit denen wir uns einmal näher beschäftigt haben.

Vor gut zwei Wochen, nach dem 1:3 gegen Union Berlin, gab es rund um die öffentliche Wahrnehmung von Borussia Dortmund noch viel Schwarzmalerei. Insbesondere von einem Dissens zwischen den Verantwortlichen der Borussia und Trainer Lucien Favre war die Rede. Beide Parteien räumte etwaige Gerüchte schon in der vergangen Woche aus der Welt, doch die letzten Spiele haben noch einmal unterstrichen, dass es in der Mannschaft stimmt.

Innere Geschlossenheit – Die Chemie stimmt

Gegen den FC Barcelona zeigte die Borussia eine famose Leistung. Dabei ist vor allem die Geschlossenheit der Mannschaft deutlich geworden. Es gibt keine Egoisten in der Mannschaft. Jeder rennt und kämpft für seinen Mitspieler, man geht dabei auch die Wege, die besonders wehtun. Gelingt mal etwas nicht, gibt es aufbauende Worte von den Kollegen.

Defensive Stabilität – Hummels als Faktor und Leader

In den ersten Spielen der Saison musste Mats Hummels erst wieder in seine neue/alte Rolle hereinfinden. Gegen Leverkusen zeigte sich Hummels dann schon deutlich formverbessert und rief gegen den FC Barcelona dann seine nach der Rückkehr bislang beste Leistung im BVB-Dress ab, was auch von Lothar Matthäus mit dem Prädikat „Weltklasse“ belohnt worden war. Mit seinem Stellungsspiel und seiner Erfahrung ließ er Barcas Offensive alt aussehen und bringt den BVB daher enorm weiter. Außerdem erweist sich auch Thomas Delaney als wichtiges Bindeglied zwischen Mittelfeld und Abwehr, hält außerdem Axel Witsel den Rücken frei und schreckt vor keinem Zweikampf zurück.

Embed from Getty Images

Guter Mix aus Jung und Alt

Auch beim nächsten Punkt spielt Thomas Delaney eine wichtige Rolle. In der vergangen Saison fehlte es dem BVB an Führungsspielern, die vor allem die vielen jungen Akteure beim BVB anleiten und an die Hand nehmen. Delaney kann an dieser Stelle mit seinen 28 Jahren helfen. Auch Hummels, Reus und Witsel (allesamt 30 Jahre) bringen Führungsqualitäten mit, die eben diesen wichtigen Mix ermöglichen.

Alcacer ist fit

In den bislang sieben Pflichtspielen dieser Saison konnte Paco Alcacer sieben Treffer erzielen. In vier Bundesligapartien traf der Spanier bereits fünfmal. Alcacer ist endlich fit! Musste er sich in der vergangenen Saison noch mit fehlender Spielpraxis und Verletzungen herumärgern, kann der Stürmer nun aus dem Vollem schöpfen. Bleibt er auch weiterhin fit, hilft er den Dortmundern vor allem mit seiner Konstanz.

 

 

Marco ist ein Fussball-Allrounder, egal ob es um die deutsche Nationalmannschaft, die Bundesliga, internationale Ligen oder Wettbewerbe geht, Marco liebt es über alles zu schreiben was mit Fussball zu tun hat. Seine jahrelange Erfahrung hilft fussballjunkies.de regelmäßig qualitativen Content zu liefern. Marco hat eine gewisse Vorliebe für den BVB und betreut bei uns primär den News-Bereich rund um die Fussball Bundesliga.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1FC Bayern624:91515
2Borussia Dortmund613:21115
3RB Leipzig612:3914
4FC Augsburg69:7210
5VfB Stuttgart611:749
6Bayer Leverkusen56:339
7Borussia Mönchengladbach68:809
8Werder Bremen68:809
9Eintracht Frankfurt68:10-29
10TSG 1899 Hoffenheim59:727
11VfL Wolfsburg54:317
121. FC Union Berlin58:626
13SC Freiburg56:9-36
14Arminia Bielefeld64:10-64
15Hertha BSC59:12-33
161. FC Köln66:11-52
17FC Schalke 0463:20-172
181. FSV Mainz 0565:18-130

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: Bundesliga