Folge uns
Fortuna Düsseldorf

Bundesliga

F95-Trainer Funkel kritisiert Ex-Schalke-Trainer Tedesco

Foto: Joe Dejvice / Shutterstock.com

F95-Trainer Funkel kritisiert Ex-Schalke-Trainer Tedesco

Domenico Tedesco war gleich in seiner ersten Saison in der Bundesliga als Trainer des FC Schalke 04 Vizemeister geworden. Angesichts der dauerhaften Überlegenheit des FC Bayern München im Prinzip das Maximum, was man erreichen kann. Doch in der Folgesaison stürzte er mit den Schalkern in den Keller der Tabelle, aus dem er sich nicht mehr befreien konnte. Folge war seine Demission, obwohl er bei den Fans großes Standing genoss. Jetzt meldet sich Friedhelm Funkel zu der Causa zu Wort.

Der Trainer von Fortuna Düsseldorf, mit 65 Jahren der älteste und damit erfahrenste Trainer der Bundesliga, kritisierte einige Vorgehensweisen von Domenico Tedesco. Das ist insofern ungewöhnlich, als Kritik unter Kollegen im Fußball eher selten öffentlich geäußert wird. Doch wenn so ein alter Hase wie Friedhelm Funkel etwas zur Sache zu sagen hat, sollte auch Tedesco wohl am besten gut zuhören.

Konkret kritisiert der F95-Trainer, dass Tedesco “zu schnell zu viel gewollt habe”. Dies sei sicher auch seinem anfänglichen Erfolg mit dem 2. Platz in der Bundesliga geschuldet. Die Umstellung auf Ballbesitzfußball sei dem Team dann nicht bekommen. In der Vizemeister-Saison hatte man noch sehr abwartenden Fußball gespielt und häufig nur knapp mit einem Tor Unterschied gewonnen. Auch das habe sicher so manchen geblendet, verlautbarte Friedhelm Funkel.

Allerdings hält Friedhelm Funkel ganz grundsätzlich große Stücke auf die junge Trainergeneration. Andere vergleichbar junge Trainer wie Florian Kohfeldt oder Julian Nagelsmann seien mit ihren Teams schließlich nun schon länger erfolgreich, was nicht dem Zufall geschuldet sein könne. Er selbst sei außerdem ein gutes Beispiel, dass man trotz Entlassungen eine dauerhafte Karriere als Profitrainer haben könne.

Embed from Getty Images

Funkel sieht Hype um Tedesco mitverantwortlich

Zudem kritisierte Funkel, dass auch die Medien einen zu großen Hype um Jungtrainer Tedesco veranstaltet hätten. Dieser sei dann womöglich Tedesco zu Kopf gestiegen und er hätte vernachlässigt, das er vor allem seine Mannschaft überzeugen müsse. Dort habe man mit Personalentscheidungen dafür gesorgt, dass wichtige Stützen des Teams vom FC Schalke 04 nicht mehr zur Verfügung stünden. Konkret bemängelte Funkel das Abgegeben von Naldo, Fährmann und Höwedes, die inzwischen alle in anderen Vereinen spielten. Damit aber habe Tedesco wohl sein Team verloren, bzw. wichtige, entscheidende Stützen innerhalb des Teams. Unnötigerweise habe man damit auch die Hierarchie in der Kabine beinahe aufgelöst.

Zurzeit ist Domenico Tedesco ohne Anstellung, wird aber sicher bald an irgendeinem Ort als Trainer in den Profifußball zurückkehren. Bei Schalke hatte man ihn nur mit deutlich hörbarem Bedauern beurlaubt, wovon Tedesco aber in Bezug auf seine Karriere zumindest im Moment auch nichts hat.

Hagen ist ein “alter Hase” im Fussball-Geschäft und gehört zu unseren erfahrensten Redakteuren. Am liebsten schreibt Hagen über Vereine aus dem “Pott”. Aber auch für internationale Top-Ligen und Wettbewerbe und die deutsche Nationalmannschaft hat er eine gewisse Zuneigung.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1Borussia Mönchengladbach815:7816
2VfL Wolfsburg811:5616
3FC Bayern822:101215
4Borussia Dortmund820:11915
5RB Leipzig816:8815
6SC Freiburg815:9614
7FC Schalke 04814:9514
8Eintracht Frankfurt814:10414
9Bayer Leverkusen812:11114
10Hertha BSC813:13011
11TSG 1899 Hoffenheim88:11-311
12Werder Bremen813:17-49
13Fortuna Düsseldorf810:14-47
141. FC Union Berlin88:13-57
151. FC Köln88:16-87
16FC Augsburg810:21-116
171. FSV Mainz 0587:18-116
18SC Paderborn 0789:22-131

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: Bundesliga