Folge uns
Allianz Arena

Bundesliga

Gerüchteküche brodelt: Kommt Rangnick zum FC Bayern?

Foto: Alexandr Medvedkov / Shutterstock.com

Gerüchteküche brodelt: Kommt Rangnick zum FC Bayern?

Die zuletzt mageren Ergebnisse des FC Bayern bringen Trainer Niko Kovac wieder in die Schusslinie. Das befeuert die Gerüchteküche über eine mögliche Ablösung Kovac’ durch Ralf Rangnick, mit dem vor einiger Zeit tatsächlich schon einmal Kontakt bestand. Der Schwabe war damals durchaus interessiert. Wie ist der heutige Stand?

So lesen sich die jüngsten Ergebnisse des Rekordmeisters:

  • FC Bayern München – TSG Hoffenheim 1:2
  • FC Augsburg – FC Bayern München 2:2
  • Olympiakos Piräus – FC Bayern München 2:3
  • FC Bayern München – Union Berlin 2:1

In keiner der Partien überzeugten die Bayern, zudem blieben sie trotz der starken Form von Manuel Neuer kein einziges Mal ohne Gegentor. In der Offensive trifft und trifft und trifft Robert Lewandowski zwar (in allen 13 Pflichtspielen dieser Saison bislang erfolgreich). Doch sind dessen Tore eben seiner individuellen Klasse zu verdanken und nicht einem vom Trainer ausgeklügelten Plan für die Offensive. Dass es einen solchen nicht gibt, ist nicht das einzige, was von Kritikern an der Arbeit von Niko Kovac bemängelt wird. Und dass Karl-Heinz Rummenigge alles andere als ein überzeugter Freund von Niko Kovac ist, ist ebenfalls weithin bekannt.

Da kann es schon mal passieren, dass die Gerüchteküche wieder angefacht wird. Neben Erik ten Hag von Ajax Amsterdam, der aber wohl nicht während der Saison wechseln würde, ist ein heißer Kandidat als Ablösung von Kovac Ralf Rangnick.

Embed from Getty Images

Rangnick verfügbar, aber auch noch motiviert?

Zusätzliches Feuer erhält dieses Gerücht dadurch, dass zuletzt bekannt wurde, dass der FC Bayern Ralf Rangnick bereits vor wenigen Monaten kontaktiert hatte, um nachzufühlen, ob Interesse bestünde. Dies war damals der Fall. Ralf Rangnick konnte sich durchaus vorstellen, den FC Bayern zu trainieren – trotz der beiden Alphatiere Rummenigge und Hoeneß als Vorgesetzte. Dass Rangnick nicht einfach ist, weiß man auch beim FCB, weshalb man ihn auch als “nicht kompatibel” einstufte. Damals wurde es also nichts mit dem Ersatz für Niko Kovac. Doch möglicherweise haben sich die Vorzeichen geändert.

Hätte Niko Kovac damals das Pokalfinale – ausgerechnet gegen Rangnicks Club RB Leipzig – nicht gewonnen, hätte man ihn dennoch wohl als neuen Coach verpflichtet. Nun stellt sich die Frage, ob die Bayern-Bosse Kovac noch eine Entwicklung zutrauen. Seiner eigenen Fähigkeiten oder jene des Teams, das ist dabei unerheblich. Entscheidend ist, was auf dem Platz dabei herauskommt. Und dass Rangnick ein Team aufzubauen versteht, hat er sowohl bei der TSG Hoffenheim als auch bei RB Leipzig bewiesen, die er beide in die Bundesliga führte. Beim FC Bayern hätte er zudem ähnlich unbegrenzte finanzielle Mittel vorhanden wie bei seinen beiden vorherigen Stationen. In jedem Fall wackelt Niko Kovac ganz gewaltig. Klar ist allerdings noch nichts. Dass die Bayern sich nach dem ersten Kontakt dann doch nicht mehr gemeldet haben, hätte Rangnick leicht verschnupft zur Kenntnis genommen.

Hagen ist ein “alter Hase” im Fussball-Geschäft und gehört zu unseren erfahrensten Redakteuren. Am liebsten schreibt Hagen über Vereine aus dem “Pott”. Aber auch für internationale Top-Ligen und Wettbewerbe und die deutsche Nationalmannschaft hat er eine gewisse Zuneigung.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1Borussia Mönchengladbach1124:111325
2RB Leipzig1129:121721
3FC Bayern1129:161321
4SC Freiburg1120:12821
5TSG 1899 Hoffenheim1116:14220
6Borussia Dortmund1123:15819
7FC Schalke 041120:14619
8Bayer Leverkusen1117:15218
9Eintracht Frankfurt1121:16517
10VfL Wolfsburg1111:10117
111. FC Union Berlin1113:17-413
12Hertha BSC1117:21-411
13Fortuna Düsseldorf1115:19-411
14Werder Bremen1118:24-611
15FC Augsburg1113:24-1110
161. FSV Mainz 051112:30-189
171. FC Köln1110:23-137
18SC Paderborn 071111:26-154

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: Bundesliga