Folge uns
Lionel Messi

Champions League

Zwei Introvertierte: Griezmann bezeichnet Austausch mit Messi als “schwierig”

Foto: kivnl / Shutterstock.com

Zwei Introvertierte: Griezmann bezeichnet Austausch mit Messi als “schwierig”

Antoine Griezmann ist erst seit Beginn dieser Saison Teil des Ensembles des FC Barcelona, einem der absoluten Top-Clubs der Welt. Dort spielt der erneut zum Weltfußballer des Jahres gewählte Lionel Messi bereits seine gesamte Karriere. Und dort gilt er auch als unbestrittener Chef auf dem Platz. Doch die Kommunikation mit ihm gestalte sich für Antoine Griezmann nicht immer einfach. Den Grund gab der Franzose jetzt auf einer PK preis: Beide seien Typen, die eben nicht viel sprächen. Ob es daran liegt, dass es beim FC Barcelona zurzeit nicht so rund läuft?

Am Abend hat man immerhin die Gelegenheit, im Heimspiel gegen Inter Mailand zum ersten Sieg in der diesjährigen Ausgabe der Champions League zu gelangen. Den Auftakt bei Borussia Dortmund hatte man zwar mit 0:0 nicht verloren. Man musste sich aber schon sehr bei Torhüter Marc-André ter Stegen bedanken, dass man nicht mit einer Niederlage wieder heimfahren musste. Immerhin hatte ter Stegen neben einer allgemeinen Weltklasseleistung an jenem Abend auch noch einen Strafstoß von Marco Reus pariert.

Von Antoine Griezmann war in dieser Partie beinahe nichts zu sehen gewesen. Und Lionel Messi war erst nach einer guten Stunde eingewechselt worden, blieb aber ebenso blass und wirkungslos. Hinzukommt, dass man in der Liga bereits zweimal verloren hat – am 7. Spieltag. Immerhin haben die übrigen Clubs auch bereits gepatzt, sodass man sich wieder bereits auf Rang 4 befindet, nur 2 Punkte hinter Tabellenführer Real Madrid.

Embed from Getty Images

Täuscht ein wenig: noch kein blindes Verständnis zwischen Griezmann und Messi.

Griezmann ein Schweiger wie Messi ebenfalls

Dennoch hatte man sich von Antoine Griezmann etwas mehr erhofft, auch, wenn er wenigstens 3x schon in La Liga getroffen hat. Messi hingegen ungewöhnlicherweise noch gar nicht, war aber und ist erneut auch verletzt, sodass er bislang nur auf wenige Spielminuten kommt. Liegt es daran, dass die beiden zu wenig miteinander kommunizieren? Griezmann gab jetzt im Zuge einer Pressekonferenz vor der Partie gegen Inter Mailand Einblicken in die Kommunikation der beiden untereinander. Was ihm nicht allzu schwergefallen sein dürfte, schließlich gab er unumwunden zu, dass diese kaum vorhanden sei.

Im Kicker wird er wie folgt zitiert: “Er ist einer, der nicht viel spricht – und ich auch nicht. Deswegen ist es schwierig.” Dabei dürfte beiden die wichtigste Sprache, die sie verbindet, sehr gut beherrschen: die Sprache des Fußballs. Dass Messi nun erneut verletzt ausfällt, wird dem Verständnis der beiden untereinander nicht hilfreich sein. Für Inter Mailand sollte es dennoch reichen, zumal in einem Heimspiel. Das sehen übrigens auch die Buchmacher so, die den FC Barcelona als klaren Favoriten in diesem Duell führen – ob nun mit Messi oder ohne und mit Verständnis zwischen Griezmann und Messi oder nicht.

Hagen ist ein “alter Hase” im Fussball-Geschäft und gehört zu unseren erfahrensten Redakteuren. Am liebsten schreibt Hagen über Vereine aus dem “Pott”. Aber auch für internationale Top-Ligen und Wettbewerbe und die deutsche Nationalmannschaft hat er eine gewisse Zuneigung.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1Borussia Mönchengladbach1430:161431
2RB Leipzig1439:162330
3Borussia Dortmund1433:191426
4FC Schalke 041425:18725
5SC Freiburg1424:17725
6Bayer Leverkusen1422:18425
7FC Bayern1435:201524
8TSG 1899 Hoffenheim1419:23-421
9VfL Wolfsburg1415:14120
101. FC Union Berlin1418:19-119
11Eintracht Frankfurt1424:22218
12FC Augsburg1420:26-617
131. FSV Mainz 051420:34-1415
14Werder Bremen1422:29-714
15Hertha BSC1420:29-912
16Fortuna Düsseldorf1416:29-1312
17SC Paderborn 071417:32-158
181. FC Köln1412:30-188

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: Champions League