Folge uns
Bundesliga

Bundesliga

Lars Stindl ist für das Tospiel wieder eine Option

Foto: Michael715 / Shutterstock.com

Lars Stindl ist für das Tospiel wieder eine Option

Vor dem Topspiel bei Borussia Dortmund (Sa., 18:30 Uhr) kann Trainer Marco Rose in der Offensive wohl wieder nahezu aus dem Vollen schöpfen und auf seinen Kapitän bauen. Nach gut zehn Monaten steht Lars Stindl in Dortmund vor seiner Rückkehr in die Mannschaft.

Im April dieses Jahres zog sich Mönchengladbachs Lars Stindl beim Spiel gegen Hannover 96 einen Schienbeinbruch zu. Der Offensivspieler der Fohlen fiel infolgedessen monatelang aus und durfte nur dabei zusehen, wie seine Teamkollegen fulminant an die Tabellenspitze stürmten. Nun ist Stindl wieder fit und steht vor seinem Comeback. Dabei sieht sich der Mittfeldspieler, der Trainer Marco Rose ohne jeden Zweifel zu noch mehr Variabilität verhilft, aber einer großen Konkurrenz gegenüber.

Lars Stindl ist heiß und brennt auf eine Rückkehr, die nach Meinung des 31-jährigen ohnehin längst überfällig ist. „Lars will unbedingt, das weiß ich. Aber wir haben darüber gesprochen, und es geht auch nicht um Motivation, motiviert ist er immer“, hatte Marco Rose vor dem 1:1 in der Europa League bei Basaksehir FK gesagt. Bei der Borussia wollte man nichts überstürzen und kein Risiko eingehen. Jetzt, gut zwei Wochen später, sieht die Lage aber wieder besser aus und Stindl könnte in die Mannschaft zurückkehren.

Embed from Getty Images

Stindls Ruhe als wichtiges Element im Gladbacher Spiel

„Lars fühlt sich gut. Die Tendenz geht dahin, dass er in Dortmund dabei ist”, bestätigt Fohlen-Coach Rose, dem sich damit nun noch mehr Optionen in der Offensive bieten. Um diese muss sich Gladbachs Trainer aber derzeit ohnehin keine Sorgen machen. Schließlich läuft die Tormaschine um Alassene Plea, Marcus Thuram, Breel Embolo und Patrick Herrmann auf Hochtouren. Auch Jonas Hofmann könnte nach überstandenem Innenbandriss im Knie wieder mitmischen. Stindl muss für seinen Platz in der Startelf also hart kämpfen.

Die Qualitäten des 31-jährigen sprechen allerdings für sich. Mit seiner Ruhe und Spielintelligenz könnte er in der lautstarken Heimspielstätte von Borussia Dortmund ein wichtiges Puzzlestück sein, wenn es im Topspiel darum geht, die Tabellenführung zu verteidigen. Nach der jüngsten Unentschieden-Serie dürften die Dortmunder vor heimischer Kulisse ohnehin auf Wiedergutmachung aus sein.

Marco ist ein Fussball-Allrounder, egal ob es um die deutsche Nationalmannschaft, die Bundesliga, internationale Ligen oder Wettbewerbe geht, Marco liebt es über alles zu schreiben was mit Fussball zu tun hat. Seine jahrelange Erfahrung hilft fussballjunkies.de regelmäßig qualitativen Content zu liefern. Marco hat eine gewisse Vorliebe für den BVB und betreut bei uns primär den News-Bereich rund um die Fussball Bundesliga.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1Borussia Mönchengladbach1124:111325
2RB Leipzig1129:121721
3FC Bayern1129:161321
4SC Freiburg1120:12821
5TSG 1899 Hoffenheim1116:14220
6Borussia Dortmund1123:15819
7FC Schalke 041120:14619
8Bayer Leverkusen1117:15218
9Eintracht Frankfurt1121:16517
10VfL Wolfsburg1111:10117
111. FC Union Berlin1113:17-413
12Hertha BSC1117:21-411
13Fortuna Düsseldorf1115:19-411
14Werder Bremen1118:24-611
15FC Augsburg1113:24-1110
161. FSV Mainz 051112:30-189
171. FC Köln1110:23-137
18SC Paderborn 071111:26-154

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: Bundesliga