Folge uns

Bundesliga

1. FC Köln findet Nachfolger für Veh und Beierlorzer

1. FC Köln findet Nachfolger für Veh und Beierlorzer

Erst nach dem letzten Spieltag hatte der 1. FC Köln sich von Trainer Achim Beierlorzer getrennt. Direkt nach dem Schlusspfiff war zudem bekannt geworden, dass Armin Veh sofort seine Arbeit einstellt. Nun ist man offenbar – nach einigen Absagen – fündig geworden bei der Suche nach gleich zwei Nachfolgern.

Medienberichten zufolge ist ein echtes Kölner Urgestein in Zukunft Manager des einstigen “Real Madrid des Westens”: Horst Heldt, der im nicht weit entfernten Königswinter aufwuchs und als Spieler inklusive Jugendzeit gleich acht Jahre für den 1. FC Köln aktiv war. Zuvor war Horst Heldt als Manager beim VfB Stuttgart, beim FC Schalke 04 und zuletzt bei Hannover 96 tätig gewesen. Schon vor zwei Jahren hatte Horst Heldt als Kandidat für diesen Posten gegolten. Damals entschied man sich jedoch für Armin Veh, der nun von Horst Heldt in seiner Funktion beerbt wird. Die Kölner befinden sich wie erwartet mitten im Abstiegskampf, stehen mit nur 7 Punkten aus 11 Spielen auf dem vorletzten Platz und damit einem direkten Abstiegsrang. Gut möglich, dass Horst Heldt schon in der nahenden Winterpause weitere Verstärkungen organisieren soll.

Embed from Getty Images

Heldt gilt als Ur-Kölner, Dardai als Ur-Berliner

Diese würden dann dem neuen Trainer zugute kommen. Der soll ebenfalls bereits gefunden worden sein. Pal Dardai, seinerseits ein Urgestein von Hertha BSC (15 Jahre als Spieler, mit Unterbrechung 6 Jahre als Trainer), heißt der neue Mann, nachdem zuvor auch andere Namen diskutiert worden waren. Mit dem Ende der letzten Saison hatte sich Hertha BSC von Pal Dardai getrennt. Dies allerdings weniger wegen ausbleibenden Erfolgs, sondern wegen allgemeine Abnutzungserscheinungen nach seiner recht langen Tätigkeit als Cheftrainer von Hertha BSC. Ziwschendurch war er auch als Nationaltrainer seines Heimatlandes Ungarn tätig gewesen.

Nun wird er also die aktuell so erfolglose (hinzu kommt ja noch das Aus im DFB-Pokal gegen den Viertligisten 1. FC Saarbrücken) Mannschaft des 1. FC Köln übernehmen. Immerhin hat er jetzt die Länderspielpause vor sich, bei der dem Club nur wenige Spieler fehlen und er die Mannschaft kennenlernen und mit ihr arbeiten wird können. Der einstige Mittelfeldspieler bringt zwar viel Erfahrung mit, hat diese aber eher weniger im Abstiegskampf gesammelt. Beim 1. FC Köln hoffen die Entscheidungsträger Alexander Wehrle und Frank Aehlig, die mit Dardai in Berlin verhandelt hatten, dass Dardai sofort einschlägt, dies möglichst in Form von Punkten. Die nächsten Wochen werden zeigen, ob das neue Gespann Heldt/Dardai den 1. FC Köln vor einem erneuten Abstieg wird retten können.

Hagen ist ein “alter Hase” im Fussball-Geschäft und gehört zu unseren erfahrensten Redakteuren. Am liebsten schreibt Hagen über Vereine aus dem “Pott”. Aber auch für internationale Top-Ligen und Wettbewerbe und die deutsche Nationalmannschaft hat er eine gewisse Zuneigung.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1Borussia Mönchengladbach1430:161431
2RB Leipzig1439:162330
3Borussia Dortmund1433:191426
4FC Schalke 041425:18725
5SC Freiburg1424:17725
6Bayer Leverkusen1422:18425
7FC Bayern1435:201524
8TSG 1899 Hoffenheim1419:23-421
9VfL Wolfsburg1415:14120
101. FC Union Berlin1418:19-119
11Eintracht Frankfurt1424:22218
12FC Augsburg1420:26-617
131. FSV Mainz 051420:34-1415
14Werder Bremen1422:29-714
15Hertha BSC1420:29-912
16Fortuna Düsseldorf1416:29-1312
17SC Paderborn 071417:32-158
181. FC Köln1412:30-188

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: Bundesliga