Folge uns
Lucien Favre

News

Bundesliga: Torreicher 12. Spieltag bringt Werder und Hertha in Not

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Bundesliga: Torreicher 12. Spieltag bringt Werder und Hertha in Not

34 Tore erzielten die 18 Teams der Bundesliga am 12. Spieltag der laufenden Saison – und da war mehr als eine Überraschung dabei. Schon der Auftakt mit dem 3:3 zwischen dem BVB und Paderborn hatte es in sich. Nicht minder torreich und unerwartet verlief dann der Rest des Spieltags, insbesondere die beiden Partien am Sonntag.

3,78 Tore fielen im Schnitt pro Partie, die wenigsten noch beim 2:0 von Union Berlin über Tabellenführer Borussia Mönchengladbach sowie in Frankfurt (0:2 gegen den VfL Wolfsburg) und beim 1:1 zwischen Bayer Leverkusen und dem SC Freiburg. Die gesamten Ergebnisse schütteln die Tabelle in dieser etwas anderen Saison als in den Jahren zuvor mal wieder mächtig durch.

Mit 4:0 schoss der FC Augsburg, bis dahin noch weit unten in der Tabelle, Hertha BSC aus dem Stadion. Dem zugute kam besonders ein Patzer von Berlins Torhüter Rune Jarstein, der erst einen Pass zu kurz spielte und so ein Gegentor ermöglichte. In derselbe Situation foulte er auch noch einen Gegner so hart, dass er nach Videobeweis die glatt Rote Karte sah. 10 Berliner hatten den Augsburger dann nicht mehr viel entgegenzusetzen und verloren am Ende mit 0:4.

Ebenfalls nur zu zehnt mussten die Mainzer ihre Partie bei der TSG Hoffenheim in der zweiten Hälfte zu Ende spielen. Zwar führten sie da noch etwas überraschend mit 1:0, jeder erwartete nun aber, dass die zuletzt so erfolgreiche TSG das Spiel drehen würde. Es kam aber völlig anders und mit teils fulminant ausgespielten Kontern gewann Mainz schließlich beinahe vernichtend mit 5:1 in Hoffenheim

Embed from Getty Images

Herthas’ Covic wird angezählt

So bietet sich nun das Bild (wie rechts in der Tabelle zu sehen), dass Hertha BSC nur noch ein Tor vom Relegationsplatz trennt. Auf diesen ist nach dem Mainzer Sieg Fortuna Düsseldorf, das ebenfalls torreich, aber erwartbar mit 0:4 gegen den FC Bayern München verlor. Die Luft wird dünn für den neuen Trainer Ante Covic. Ebensolches wird für Bremens Trainer Kohfeldt korportiert, dessen Team auch nur wegen der Torbilanz noch einen Platz vor Hertha liegt.

Ganz anders die Gefühlslage beim neuen Maizer Trainer Beierlorzer, der einen traumhaften Einstand feiern konnte. Sein altes Team 1. FC Köln hingegen verlor erneut mehr oder weniger chancenlos in Leipzig – wiederum sehr torreich – mit 1:4 und hat nun schon 4 Punkte Rückstand auf den Relegationsrang.

In der Spitze behielt Borussia Mönchengladbach zwar seine Tabellenführung trotz der Niederlage, kann diese am nächsten Spieltag aber endgültig einbüßen. Die beiden Verfolger Leipzig und München nahen mit großen Schritten. Was sonst noch bemerkenswert war an diesem doch sehr denkwürdigen Spieltag? Zum ersten Mal in dieser Saison blieb Robert Lewandowski ohne einen Treffer. Er wird es verschmerzen können, führt er doch die Torjägerliste weiterhin mit großem Abstand mit seinen 16 Treffern vor dem Zweitplatzierten Timo Werner mit 12 Toren an.

Hagen ist ein “alter Hase” im Fussball-Geschäft und gehört zu unseren erfahrensten Redakteuren. Am liebsten schreibt Hagen über Vereine aus dem “Pott”. Aber auch für internationale Top-Ligen und Wettbewerbe und die deutsche Nationalmannschaft hat er eine gewisse Zuneigung.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1RB Leipzig512:3913
2FC Bayern522:81412
3Borussia Dortmund511:2912
4Bayer Leverkusen56:339
5VfB Stuttgart510:648
6Borussia Mönchengladbach58:808
7Werder Bremen57:708
8Eintracht Frankfurt57:9-28
9TSG 1899 Hoffenheim59:727
10VfL Wolfsburg54:317
11FC Augsburg56:607
121. FC Union Berlin58:626
13SC Freiburg56:9-36
14Arminia Bielefeld54:8-44
15Hertha BSC59:12-33
161. FC Köln55:9-42
17FC Schalke 0452:19-171
181. FSV Mainz 0554:15-110

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: News