Folge uns
Achraf Hakimi

Champions League

CL: BVB dreht Spiel gegen Inter – auch Leipzig siegt

Foto: Shutterstock.com

CL: BVB dreht Spiel gegen Inter – auch Leipzig siegt

Bemerkenswertes Spiel in Dortmund: Der BVB kommt nach einem 0:2-Rückstand gegen Inter Mailand noch einmal zurück und gewinnt nach 3 Toren in der zweiten Halbzeit mit 3:2. Im andere Spiel mit deutscher Beteiligung schaffte RB Leipzig bei Zenit St. Petersburg ebenfalls einen Sieg. 2:0 hieß es in Russland am Ende für die Deutschen.

Was für ein Fußballabend im früheren Westfalenstadion! Der zuletzt zumindest von außen in der Kritik stehende Dortmunder Trainer Lucien Favre coachte sein Team nach einem – verdienten – 0:2-Rückstand noch zum Sieg. Nach drei Siegen in den letzten drei Partien dürfte er seine Position damit ziemlich gefestigt haben. Zudem winkt dem BVB nun doch noch der Einzug ins Achtelfinale. Diesen hätte man wohl verpasst, wenn es beim 0:2 und damit einer Niederlage geblieben wäre. Durch zwei sehr ansehnliche Kombinationen war Inter Mailand in Führung gegangen. Und der BVB schien die Spielfreude der Italiener nicht in den Griff zu bekommen.

Doch in der zweiten Halbzeit zeigte sich ein anderes Bild. Tore von Julian Brandt und zweimal Achraf Hakimi, der Leihgabe von Real Madrid, brachten die Hausherren auf die Siegerstraße. Kurios dabei das Tor von Julian Brandt, das nach Einwurf von Inter Mailand auf Höhe des eigenen Strafraums und anschließendem Fehler samt Ballverlust fiel. Die in der Offensive starken Inter-Spieler zeigten sich diesmal in der Defensive ziemlich verwundbar.

Embed from Getty Images

Feiner Fußballabend mit gutem Ausgang für die deutschen Clubs

Zudem hatte der BVB Glück, dass Slavia Prag Schützenhilfe leistete und dem FC Barcelona in dessen Camp Nou beim 0:0 einen Punkt abtrotze. Damit sieht die Tabelle in der Dortmunder Gruppe nun wie folgt aus:

FC Barcelona 4:2 8
Borussia Dortmund 5:4 7
Inter Mailand 6:6 4
Slavia Prag 2:5 2

Sicher im Achtelfinale ist man damit natürlich noch nicht, doch die Chancen stehen nun ziemlich gut.

Noch besser sieht es sogar für RB Leipzig aus, das im vierten Spiel nun den dritten Sieg einfuhr und sogar Tabellenführer der Gruppe G ist. Mit nun 5 Punkten Vorsprung auf den dritten Zenit St. Petersburg sollte es eigentlich nicht mehr schiefgehen, dass die Ostdeutschen die Playoffs in der Champions League erreichen. In der Gazprom-Arena in St. Petersburg erzielten Demme in der 5. Minute der Nachspielzeit der ersten Halbzeit und Sabitzer in der 63. Minute die beiden Tore zum Sieg. Zuvor war den Leipzigern bereits ein Tor nach Entscheidung durch den VAR aberkannt worden. Sie rafften sich aber dennoch dazu auf, dieses nicht ganz einfache Auswärtsspiel zu gewinnen und damit wahrscheinlich den vorletzten Schritt für den Einzug in die nächste Runde gemacht zu haben. Im anderen Spiel dieser Gruppe gewann Lyon mit 3:1 gegen Benfica. Die Tabelle der Gruppe G sieht wie folgt aus:

RB Leipzig 6:4 9
Olympique Lyon 7:4 7
Zenit St. Petersburg 5:6 4
Benfica Lissabon 5:9 3

Morgen treten aus deutscher Sicht der FC Bayern München zu Hause gegen Olympiakos Piräus, erstmals mit dem neuen Cheftrainer Hansi Flick, und Bayer Leverkusen ebenfalls zu Hause gegen Atletico Madrid an.

Hagen ist ein “alter Hase” im Fussball-Geschäft und gehört zu unseren erfahrensten Redakteuren. Am liebsten schreibt Hagen über Vereine aus dem “Pott”. Aber auch für internationale Top-Ligen und Wettbewerbe und die deutsche Nationalmannschaft hat er eine gewisse Zuneigung.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1FC Augsburg25:146
2Eintracht Frankfurt24:224
3RB Leipzig24:224
4Arminia Bielefeld22:114
5FC Bayern18:083
6VfB Stuttgart26:423
7Hertha BSC25:413
8Borussia Dortmund23:213
9SC Freiburg13:213
10TSG 1899 Hoffenheim13:213
11Werder Bremen24:5-13
12Bayer Leverkusen21:102
13VfL Wolfsburg10:001
141. FC Union Berlin22:4-21
15Borussia Mönchengladbach21:4-31
161. FC Köln22:4-20
171. FSV Mainz 0522:7-50
18FC Schalke 0421:11-100

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: Champions League