Folge uns
Borussia M'Gladbach

Europa League

EL-Roundup: Gladbach im Glück – Frankfurt und Wolfsburg scheitern

Foto: Michael715 / Shutterstock.com

EL-Roundup: Gladbach im Glück – Frankfurt und Wolfsburg scheitern

Hatten in der Champions League zuvor gleich alle vier deutschen Clubs Siege einfahren können, war die Ausbeute in der Europa League an diesem Donnerstag unterirdirsch. Eintracht Frankfurt und der VfL Wolfsburg verloren ihre Partien jeweils mit 1:2. Borussia Mönchengladbach holte gegen den AS Rom zu Hause einen späten 2:1-Sieg, darf damit wieder etwas berechtigter ausf Weiterkommen hoffen.

In Lüttich beim dortigen Club Standard musste Eintracht Frankfurt nach Sanktion durch die UEFA gänzlich ohne eigene Fans auskommen. Ob es daran lag, oder daran, dass das 5:1 vom Wochenende über den FC Bayern München ein wenig die Sinne benebelte, muss offen bleiben. In jedem Fall verlor Eintracht Frankfurt mit 1:2 und damit drei wichtige Punkte. Zunächst hatte man die Führung der Hausherren noch ausgleichen können. Als Kostic dann schon in der Nachspielzeit den Siegtreffer auf dem Fuß hatte, aber die Chance vergab, fing man sich im Gegenzug das Tor zur Niederlage. Nun wird es eng in der Gruppe für den letztjährigen Halbfinalisten im selben Wettbewerb. Aktuell ist man punktgleich mit Standard Lüttich bei ausgeglichenem Direktvergleich, hat aber weniger Tore erzielt als die Belgier.

Auch nicht besser lief es für die Spieler vom VfL Wolfsburg. Diese gingen zu Hause – standesgemäß, würde man meinen – gegen den KAA Gent mit 1:0 in Führung. Doch die Gäste drehten die Partie mit gleich drei Treffern und kamen so dazu, den VfL Wolfsburg auch in der Tabelle zu überholen. Nachdem man zuletzt erstmals in der Bundesliga verloren hat, nun auch in der Europa League die Niederlage.

Embed from Getty Images

Alle drei Clubs müssen weiter ums Weiterkommen bangen

Das Gegenteil galt für Borussia Mönchengladbach, das seine Führung im eigenen Stadion gegen AS Rom zwar zunächst nicht behaupten konnte. Die Führung glichen die Italiener wieder aus. Doch in der 5. Minute der Nachspielzeit brachte Thuram seinem Team mit seinem späten Tor doch noch den Sieg und den Borussia-Park zur Eruption. Statt Letzter der Tabelle zu sein, wie es bei einem 1:1 der Fall gewesen wäre, steht man nun auf dem zweiten Platz der Tabelle – und hat den direkten Vergleich gegen AS Rom gewonnen. Spätes Glück für die Gladbacher, die bekanntlich zudem schon seit vier Spieltagen Tabellenführer in der Bundesliga sind.

Die nächsten Spiele der drei deutschen EL-Teilnehmer sind folgende:

  • Wolfsberger AC – Borussia Mönchengladbach
  • FK Oleksandrija – VfL Wolfsburg
  • FC Arsenal – Eintracht Frankfurt

Für alle drei geht es in diesen Partien ums Weiterkommen und eventuell auch schon ums Ausschieden aus der Europa League.

Hagen ist ein “alter Hase” im Fussball-Geschäft und gehört zu unseren erfahrensten Redakteuren. Am liebsten schreibt Hagen über Vereine aus dem “Pott”. Aber auch für internationale Top-Ligen und Wettbewerbe und die deutsche Nationalmannschaft hat er eine gewisse Zuneigung.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: Europa League