Folge uns
Jürgen Klopp

International

FC Liverpool in Terminnot wegen Klub-WM – Klopp schmiedet cleveren Plan

Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

FC Liverpool in Terminnot wegen Klub-WM – Klopp schmiedet cleveren Plan

Das Weiterkommen im Ligapokal bringt den FC Liverpool in Terminnot. Denn nun steht der Club womöglich vor einem eigentlich unlösbaren Problem. Die nächste Runde ist für den 18. Dezember geplant – am selben Tag soll der CL-Sieger aber auch das Halbfinale der Klub-WM in Katar bestreiten. Doch Liverpools Trainer Klopp wäre nicht Klopp, wenn er nicht auch dafür eine Lösung wüsste, sei sie auch noch so einzigartig.

Erst spielte eine bessere B-Elf des FC Liverpool in einem rauschenden Spiel nach etlichen Rückständen 5:5 Remis gegen den FC Arsenal. Dann gewann diese Truppe auch noch das folgende Elfmeterschießen und zog damit in die nächste Runde im Ligapokal an. Jetzt steht der FC Liverpool damit vor dem bereits skizzierten Problem. Noch hat die FA das nächste Spiel des FC Liverpool in diesem Wettbewerb nicht terminiert. Doch eigentlich ist dieses für den 18. Dezember 2019 angedacht. Rund um diesem Termin steht aber bereits das Halbfinale der Klub-WM an, für das der FC Liverpool gesetzt ist.

Ursache dafür ist auch: die FIFA ist nicht die FA. Letztere muss sich eigentlich nicht an die Termine der Klub-WM halten, schließlich stellt man nur genau einen Teilnehmer. Alle übrigen englischen Clubs sind davon unberührt. Doch genau dieser ist nun eben spektakulär weitergekommen und muss in der nächsten Runde antreten. Zunächst hatte Jürgen Klopp gedroht, dass man bei dieser Terminkollision dann eben gar nicht im Ligapokal antreten werde. Nun erfolgte die bemerkenswerte Kehrtwende.

Embed from Getty Images

Irrwitziger Plan von Klopp wegen Terminnot

Statt den Ligapokal zu boykottieren, sieht der Plan des FC Liverpool nun so aus, tatsächlich am selben Tag zwei Spiele zu bestreiten. Nur eben mit zwei unterschiedlichen Mannschaften. Der Kader des FC Liverpool dürfte das hergeben. Dann sähe man in England eben eher eine C-Elf als eine B-Elf der “Reds”, während in Katar die stärksten Spieler des Clubs um den Einzug ins Finale der Klub-WM spielten. Ein echtes Kuriosum im Weltfußball, wenn auch nicht völlig einzigartig. So spielte die deutsche Nationalmannschaft mal ebenfalls zwei Länderspiele an einem Tag, in unterschiedlichen Städten, mit zwei verschiedenen Kadern. Doch das war lange vor dem Ersten (!) Weltkrieg. Im modernen Fußball hat es so etwas, wie Klopp es jetzt plant, noch nicht gegeben.

Gleichzeitig mahnt Klopp mit deutlichen Worten, dass die Spitzenspieler immer mehr ausgesaugt würden. UEFA, FIFA und FA sollten in Zukunft auch mal an die Spieler denken und nicht nur an ihren Geldbeutel. Auch, wenn Klopp zugab, von dem immer größeren Umfang der Einnahmen finanziell zu profitieren: So wie sich die Lage aktuell darstellt könne es nicht weitergehen, die Schraube sei schon überdreht.

Hagen ist ein “alter Hase” im Fussball-Geschäft und gehört zu unseren erfahrensten Redakteuren. Am liebsten schreibt Hagen über Vereine aus dem “Pott”. Aber auch für internationale Top-Ligen und Wettbewerbe und die deutsche Nationalmannschaft hat er eine gewisse Zuneigung.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1Borussia Mönchengladbach1124:111325
2RB Leipzig1129:121721
3FC Bayern1129:161321
4SC Freiburg1120:12821
5TSG 1899 Hoffenheim1116:14220
6Borussia Dortmund1123:15819
7FC Schalke 041120:14619
8Bayer Leverkusen1117:15218
9Eintracht Frankfurt1121:16517
10VfL Wolfsburg1111:10117
111. FC Union Berlin1113:17-413
12Hertha BSC1117:21-411
13Fortuna Düsseldorf1115:19-411
14Werder Bremen1118:24-611
15FC Augsburg1113:24-1110
161. FSV Mainz 051112:30-189
171. FC Köln1110:23-137
18SC Paderborn 071111:26-154

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: International