Folge uns
FC Bayern

Bundesliga

Wenger-Comeback beim FC Bayern oder bleibt Flick bis zum Saisonende?

Foto: Timo Nausch / Shutterstock.com

Wenger-Comeback beim FC Bayern oder bleibt Flick bis zum Saisonende?

Die Trainersuche beim FC Bayern läuft derzeit auf Hochtouren. Ein großer Name soll es sein, der dazu auch noch die deutsche Sprache beherrscht. Anforderungen, die auf Arsène Wenger vollends zutreffen, doch der muss erst einmal überlegen, ob er überhaupt noch einmal als Trainer arbeiten möchte.

Arsène Wenger ist wahrlich eine absolute Trainerikone, kann bereits viele Titel vorweisen und auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Im Sommer 2018 endetet Wengers letzte und auch gleichzeig längste Trainerstation beim FC Arsenal. Dort war er stolze 22 Jahre tätig. Mittlerweile arbeitet der nunmehr 70-jährige Wenger als TV-Experte für „beIN Sports“. Am Mittwoch äußerte sich Wenger dort auch zu einem möglichen Wechsel zum FC Bayern. Gespräche mit dem Rekordmeister, die es bisweilen aber noch nicht gegeben haben soll, würde er nach demnach niemals verweigern, sagt Wenger.

Der Grund dafür: Er kenne „die Leute, die den Klub leiten, seit 30 Jahren. Vor langer, langer Zeit wäre ich beinahe zu den Bayern gegangen. Das ist alles, was ich im Moment dazu sagen kann.“

Allerdings müsse er sich zunächst erst einmal überlegen, ob er überhaupt wieder auf den Trainerstuhl zurückkehren möchte. Er sehnt sich zwar nach dem grünen Rasen zurück, sei als TV-Experte aber auch „ziemlich zufrieden“. Wenger spricht daher von einer „schwierigen Entscheidung“, die aber in den nächsten Tage fallen soll. „Ich werde mich in den nächsten Tagen oder der kommenden Woche entscheiden“, sagt der Elsässer.

Sein ehemaliger Schützling, Marcel Desailly, seines Zeichens ebenfalls Experte bei „beIN Sports“, riet Wenger derweil von einem Comeback auf der Trainerbank ab: „Er sollte nicht mehr auf der Bank sitzen. Das ist nichts mehr für ihn. Er ist jetzt 70 Jahre alt.“ Desailly sieht seinen früheren Coach vielmehr „als eine Art Sportdirektor“.

Embed from Getty Images

Tendenz geht offenbar zu Hansi Flick

Update (12:53 Uhr)

Zwar konnte der FC Bayern die Partie gegen Olympiakos Piräus am Mittwoch siegreich gestalten, doch spielerisch wirkte die Mannschaft noch immer sehr lethargisch. Ein Bewerbungsschreiben für eine längere Zusammenarbeit mit Interimstrainer Hansi Flick war dieses Spiel zwar nicht, aber dennoch sollen sich die Bayern wohl zunehmend dazu entscheiden, Flick noch bis zum Saisonende als Trainer einzusetzen, das berichtet die „tz“ am Donnerstag. Kontakt zu Arsene Wenger gab es dem Bericht zufolge bislang nicht.

Marco ist ein Fussball-Allrounder, egal ob es um die deutsche Nationalmannschaft, die Bundesliga, internationale Ligen oder Wettbewerbe geht, Marco liebt es über alles zu schreiben was mit Fussball zu tun hat. Seine jahrelange Erfahrung hilft fussballjunkies.de regelmäßig qualitativen Content zu liefern. Marco hat eine gewisse Vorliebe für den BVB und betreut bei uns primär den News-Bereich rund um die Fussball Bundesliga.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1RB Leipzig512:3913
2FC Bayern522:81412
3Borussia Dortmund511:2912
4VfB Stuttgart510:648
5Borussia Mönchengladbach58:808
6Eintracht Frankfurt57:9-28
7FC Augsburg45:327
8Werder Bremen46:607
91. FC Union Berlin58:626
10TSG 1899 Hoffenheim48:626
11Bayer Leverkusen43:216
12SC Freiburg56:9-36
13VfL Wolfsburg42:204
14Arminia Bielefeld43:6-34
15Hertha BSC59:12-33
161. FC Köln55:9-42
17FC Schalke 0452:19-171
181. FSV Mainz 0554:15-110

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: Bundesliga