Folge uns
Fortuna Düsseldorf

News

Fortuna verlängert mit Funkel – aber nur bei Klassenerhalt

Foto: Joe Dejvice / Shutterstock.com

Fortuna verlängert mit Funkel – aber nur bei Klassenerhalt

Fortuna Düsseldorf und sein Trainer Friedhelm Funkel haben sich auf eine Vertragsverlängerung um ein Jahr geeinigt. Das wurde am Tag vor Heiligabend öffentlich gemacht. Allerdings gilt diese Verlängerung der Zusammenarbeit nur im Falle des Klassenerhalts in der 1. Bundesliga.

Im letzten Jahr hatte es noch eine echte Posse um die Vertragsverlängerung von Friedhelm Funkel gegeben. An dessen Ende hatte der gebürtige Neusser den Konflikt mit Schäfer in der Vereinsführung gewonnen. Schäfer musst gehen, Funkel blieb. Auch in diesem Jahr stand diese Entscheidung rund um den Jahreswechsel wieder an. Auch in diesem Jahr bleibt Funkel bis auf Weiteres Trainer des Aufsteigers vom letzten Jahr, zumindest sofern, wie er den Clubs aus dem Stadtteil Flingern erstklassig halten kann. Dann verlängert sich der Kontrakt des ältesten Trainers der ersten Bundesliga um eine weitere Saison.

Was nicht erstaunlich ist, trotz des momentan schwachen sportlichen Auftretens. Nicht nur wegen der geographischen Nähe seiner Herkunft ist Friedhelm Funkel bei den Fans von Fortuna Düsseldorf äußerst beliebt. Seine Zusammenarbeit mit diesem Club ist bislang eine einzige Erfolgsgeschichte. Im ersten Jahr sicherte er den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. In der folgenden Saison gelang ihm der Aufstieg ins Oberhaus. Wo ihm schließlich der erneute Klassenerhalt mit einer überragenden Punkteausbeute angesichts des schmalen Etats der Fortuna gelang.

Embed from Getty Images

Urgestein Funkel glaubt an Klassenerhalt

Funkel selbst betonte, wie sehr ihm der Verein ans Herz gewachsen sei. Zudem sei er stolz auf das in den letzten Jahren gemeinsam erreichte. Da kam der 2:1-Sieg über Union Berlin, der die Fortuna vor der Winterpause gerade noch so auf den Relegationsrang hievte, zur rechten Zeit. In den Spielen davor hatte man sich teils völlig wehrlos abschlachten lassen, was gegen den FC Bayern und Borussia Dortmund nachvollziehbar ist. Nicht aber wie beim 0:3 beim FC Augsburg, als man gegen einen eigentlichen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt völlig blutleer und harmlos auftrat.

Sportvorstand Lutz Pfannenstiel betonte dann auch, dass der Anteil des aktuellen Trainers daran, dass man überhaupt im zweiten Jahr wieder in der Bundesliga spielt, enorm sei. Seit März 2016 leitet der Rekord-Aufstiegstrainer (6x) der Bundesliga-Geschichte die sportlichen Geschicke der Fortuna. Wer ihn bereits zum alten Eisen zählte, lag falsch, wie die Erfolge seit seinem Amtsantritt zeigen. In dieser Saison dürfte es dennoch schwer werden, mindestens drei Teams hinter sich zu lassen. Doch Funkel glaub natürlich daran: “Ich bin mir nicht erst nach dem emotionalen Heimsieg gegen Union Berlin sicher, dass wir die Klasse halten können.” Um das zu bewerkstelligen, hat Funkel in dieser Saison noch 17 Spiele Zeit.

Hagen ist ein “alter Hase” im Fussball-Geschäft und gehört zu unseren erfahrensten Redakteuren. Am liebsten schreibt Hagen über Vereine aus dem “Pott”. Aber auch für internationale Top-Ligen und Wettbewerbe und die deutsche Nationalmannschaft hat er eine gewisse Zuneigung.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
11. FC Köln00:000
21. FC Union Berlin00:000
31. FSV Mainz 0500:000
4Arminia Bielefeld00:000
5Bayer Leverkusen00:000
6Borussia Dortmund00:000
7Borussia Mönchengladbach00:000
8Eintracht Frankfurt00:000
9FC Augsburg00:000
10FC Bayern00:000
11FC Schalke 0400:000
12Hertha BSC00:000
13RB Leipzig00:000
14SC Freiburg00:000
15TSG 1899 Hoffenheim00:000
16VfB Stuttgart00:000
17VfL Wolfsburg00:000
18Werder Bremen00:000

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: News