Folge uns
RB Salzburg

Bundesliga

Norwegens Juwel Haaland: Zum BVB oder nach Leipzig?

Foto: Yuri Turkov / Shutterstock.com

Norwegens Juwel Haaland: Zum BVB oder nach Leipzig?

Er bricht selbst in der Champions League etliche alte Rekorde und spielt doch nur im zweitklassigen Österreich bei Salzburg. Erling Haaland ist das neue Wunderkind des Weltfußballs, um das sich alle reißen. Zuletzt weilte er zu Gesprächen in Dortmund und auch in der Konzernfiliale in Leipzig. Wer macht das Rennen um den begehrten Norweger?

19 Jahre ist der im Jahr 2000 in England geborene Hüne (1,94m) erst jung, und er spielt auch erst seit Beginn dieser Saison außerhalb seiner Heimat Norwegen. Doch er hat bei Salzburg derart eingeschlagen, dass kein Zweifel besteht, dass er das im Fußball zweitklassige Österreich sehr bald verlassen wird. Womöglich sogar noch in der gerade anstehenden Winterpause. Deshalb weilte er jüngst auch zu Gesprächen bei gleich zwei verschiedenen Clubs der Bundesliga. Einmal unterhielt er sich in Dortmund mit der dortigen Führung über seine Perspektiven im Kader des Revierclubs. Davor war Erling Haaland schon nach Leipzig gereist, um in Sachsen nicht zuletzt mit Trainer Julian Nagelsmann seine Chancen auszuloten. Angeblich existiert für den Shooting Star eine Ausstiegsklausel in Höhe von nur 20 Millionen Euro. Sollte er seine überragende Form wahren und seine Leistungen auch in einer der Topligen bestätigen können, wäre er für 20 Millionen Euro ein wahres Schnäppchen. Allerdings hat er seine Topleistungen ja bereits auf höchstem Niveau gezeig: als er zuletzt gleich 6 Tore in der Vorrunde der Champions League erzielte.

Embed from Getty Images

Dortmund hat größeren Bedarf als Leipzig

Da Borussia Dortmund sich zuletzt eingestehen musste, dass es im Kader an echten Stürmern mangelt, sofern der verletzungsanfällige Paco Alcacer ausfällt, dürfte das Interesse der Dortmunder an Haaland recht groß sein.

In Begleitung seines Beraters dürften aber auch die Leipziger gesteigerte Sehnsucht nach einer Unterschrift von Haaland beim aktuellen Zweiten der Bundesliga vermittelt haben. Etwas kühl äußerte sich zwar Julian Nagelsmann dergestalt, dass die Gespräche “gut gelaufen” seien, aber natürlich ist das Teil der Verhandlungstaktik in solchen Fällen. Vielleicht ist der Bedarf in Leipzig auch etwas geringer, da man dort im zurzeit vorzüglich treffenden Timo Werner auf dieser Position bereits gut ausgestattet ist.

In jedem Fall wäre ein Wechsel nach Deutschland – ob nach Dortmund oder nach Leipzig – eine Bereicherung für die Bundesliga. Der hoch aufgeschossene, vom Phänotyp dem Klischee eines Skandinaviers entsprechende Erling Haaland hat offenbar alle Anlagen, ein echter Topstürmer zu werden. Wer sich derart fulminant in der Champions League anmeldet, von dem darf man völlig zu Recht noch mehr erwarten.

Wer sich unabhängig vom Wechselziel des jungen Stürmers in jedem Fall freuen darf, ist die Nationalmannschaft von Norwegen. Die kann nach langen Jahren der Dürre einen solch gewandten und erfolgreichen Spieler mal wieder sehr gut gebrauchen.

Hagen ist ein “alter Hase” im Fussball-Geschäft und gehört zu unseren erfahrensten Redakteuren. Am liebsten schreibt Hagen über Vereine aus dem “Pott”. Aber auch für internationale Top-Ligen und Wettbewerbe und die deutsche Nationalmannschaft hat er eine gewisse Zuneigung.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1FC Augsburg25:146
2Eintracht Frankfurt24:224
3RB Leipzig24:224
4Arminia Bielefeld22:114
5FC Bayern18:083
6VfB Stuttgart26:423
7Hertha BSC25:413
8Borussia Dortmund23:213
9SC Freiburg13:213
10TSG 1899 Hoffenheim13:213
11Werder Bremen24:5-13
12Bayer Leverkusen21:102
13VfL Wolfsburg10:001
141. FC Union Berlin22:4-21
15Borussia Mönchengladbach21:4-31
161. FC Köln22:4-20
171. FSV Mainz 0522:7-50
18FC Schalke 0421:11-100

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: Bundesliga