Folge uns
Fortuna Düsseldorf

Bundesliga

Fortuna Düsseldorf: Rückhalt für Funkel schrumpft, Druck wächst

Foto: Joe Dejvice / Shutterstock.com

Fortuna Düsseldorf: Rückhalt für Funkel schrumpft, Druck wächst

Kein Bundesligatrainer ist so erfahren wie Friedhelm Funkel. Neben dem Aufstieg gelang ihm in der letzten Saison auch eine famose Saison inklusive Klassenerhalt mit Fortuna Düsseldorf. Doch aktuell steht sein Club auf Abstiegsrang 17 und die Leistungen sind schlecht. Der Druck auf Funkel wächst, auch intern.

Nur ein Sieg gelang in den letzten acht Spielen. Dabei kassierte man teilweise Niederlagen, bei denen man nicht bundesligareif wirkte. So beim 0:5 bei Borussia Dortmund, wo allerdings auch andere Teams hoch verlieren. So aber auch beim 0:3 beim FC Augsburg. Besonders bitter war das 0:1 zum Rückrundenauftakt zu Hause gegen den direkten Konkurrenten Werder Bremen. Damit rutschte Fortuna Düsseldorf vom Relegationsrang auf den 17. Platz und wäre Stand heute abgestiegen.

Obwohl jeder rund um den Verein wusste, dass es auch in dieser Saison nur um den Klassenerhalt gehen könne, wächst die Kritik am Vorgehen von Trainer Friedhelm Funkel. Wie zu hören ist, ist das auch intern der Fall.

Zwar sei klar gewesen, dass man die Abgänge von Dodi Lukebakio und von Benito Raman nicht angemessen würde ersetzen können. Außerdem fehlte Kevin Stöger die Hinrunde verletzt. Das ist auch tatsächlich der Fall und nicht allein Funkel, sondern den gesamten Verhältnisse im Club anzulasten.

Embed from Getty Images

Pfannenstiel kritisiert Mutlosigkeit

Dennoch gibt es viel Kritik an so mancher Entscheidung von Friedhelm Funkel. Er lasse – wofür er bekanntermaßen auch steht – zu sicherheitsorientiert spielen. Er gebe möglichen Anwärtern darauf, die Nachfolge von Lukebakio und Raman anzutreten, zu wenig Einsatzzeit.

Da wären Nana Ampomeh sowie Bernard Tepkpetey, die beide kaum zu Einsätzen kommen. Letzterer war dabei in der letzten Saison einer der stärksten Spieler der 2. Bundesliga. Bei Funkel kommt er nicht zum Zuge. Auch Kelvin Ofori, dem viele großes Talent bescheinigen, wird von Funkel regelmäßig übersehen.

Mit Lutz Pfannenstiel liegt Friedhelm Funkel in der Einschätzung der Qualität dieser Spieler regelmäßig über Kreuz. Das sorgt für Unruhe bei Fortuna und könnte auch dazu führen, dass dieser das Saisonende nicht mehr als verantwortlicher Trainer erlebt.

Zwar hat man erst im Dezember den Vertrag um eine Saison verlängert. Dies gilt aber nur für den Fall des Klassenerhalts. Und dieser rückt mit den gegenwärtigen Leistungen in immer weitere Ferne. Am Sonntag in Leverkusen erwartet zwar niemand einen Erfolg beim CL-Teilnehmer. Das folgende Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt könnte aber schon Funkels Endspiel um seinen Job als Fortuna-Coach sein.

Sollte er gefeuert werden, wäre dies das Ende der Jahrzehnte währenden Karriere von Funkel als Trainer. Dieser hatte immer betont, dass Fortuna Düsseldorf definitiv seine letzte Station als Trainer im Profifußball sein werde. Wann seine Karriere endet, entscheidet er allerdings nicht selbst, sondern die Ergebnisse seiner Mannschaft.

Hagen ist ein “alter Hase” im Fussball-Geschäft und gehört zu unseren erfahrensten Redakteuren. Am liebsten schreibt Hagen über Vereine aus dem “Pott”. Aber auch für internationale Top-Ligen und Wettbewerbe und die deutsche Nationalmannschaft hat er eine gewisse Zuneigung.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1RB Leipzig512:3913
2FC Bayern522:81412
3Borussia Dortmund511:2912
4Bayer Leverkusen56:339
5VfB Stuttgart510:648
6Borussia Mönchengladbach58:808
7Werder Bremen57:708
8Eintracht Frankfurt57:9-28
9TSG 1899 Hoffenheim59:727
10VfL Wolfsburg54:317
11FC Augsburg56:607
121. FC Union Berlin58:626
13SC Freiburg56:9-36
14Arminia Bielefeld54:8-44
15Hertha BSC59:12-33
161. FC Köln55:9-42
17FC Schalke 0452:19-171
181. FSV Mainz 0554:15-110

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: Bundesliga