Folge uns
Fortuna Düsseldorf

News

Jetzt also doch: Fortuna feuert Funkel – Rösler steht als Nachfolger fest

Foto: Joe Dejvice / Shutterstock.com

Jetzt also doch: Fortuna feuert Funkel – Rösler steht als Nachfolger fest

Es hatte sich mehr als deutlich abgezeichnet, dass die Tage von Friedhelm Funkel als Trainer von Fortuna Düsseldorf gezählt sein könnten. Eigentlich hatte man erwartet, dass er noch die nächste Partie gegen Eintracht Frankfurt als Verantwortlicher bestreiten darf. Dazu kommt es jetzt nicht mehr. Wie am Mittwochmorgen bekannt wurde, hat sich Fortuna Düsseldorf von Funkel getrennt, der sich auch schon von der Mannschaft verabschiedet hat. Sein Nachfolger steht bereits bereit: Es soll Uwe Rösler sein.

Mit nur einem Sieg aus den letzten neun Spielen und sechs Niederlagen in den letzten acht Spielen, die meisten davon ohne eigenes Tor, haben die Verantwortlichen des rheinischen Clubs entschieden, es noch einmal mit einem neuen Trainer zu versuchen. Durch das 0:3 bei Bayer Leverkusen bei gleichzeitigem Sieg von Paderborn in Freiburg war die Fortuna auf den 18. Tabellenplatz abgerutscht. Ein Abstieg wird immer wahrscheinlicher, wenn nicht noch die Kehrtwende gelingt.

Diese soll nun Uwe Rösler bewirken, der zuletzt Trainer von Malmö FF war. Im deutschen Fußball war der lange in Skandinavien und England als Trainer tätige Rösler noch nicht als Trainer aktiv. In seiner Zeit als Spieler hatte er allerdings etliche Stationen im deutschen und später im europäischen Fußball durchlaufen. Angefangen bei Lok Leipzig über Manchester City bis zuletzt bei Lilleström SK.

Embed from Getty Images

Rösler soll den Turnaround schaffen

Lutz Pfannenstiel, Sportvorstand bei Fortuna Düsseldorf, erklärte zu der zumindest am heutigen Tage überraschend kommenden Trennung, dass man in der aktuellen Konstellation nicht mehr an den Turnaround geglaubt habe. Man stelle sowohl die schwächste Offensive als auch die drittschwächste Defensive der gesamten Bundesliga.

Bemerkenswert, dass man sich erst im Dezember mit Friedhelm Funkel auf eine Vertragsverlängerung über die aktuelle Saison hinaus geeinigt hatte. Diese würde aber nur im Falle des Klassenerhalts wirksam werden.

Funkel genießt außerordentliche Popularität bei den Anhängern von Fortuna Düsseldorf. Nach Amtsantritt 2016 hatte er den Absturz in die 3. Liga verhindert, war in der folgenden Saison sogar mit dem Club in die 1. Bundesliga aufgestiegen. Im ersten Jahr gelang mit Platz 10 der Klassenerhalt auf teils begeistertende Weise. Davon ist in der aktuellen Spielzeit nichts übrig geblieben. Fortuna Düsseldorf versucht nun mit diesem Schritt, diese alten, erfolgreichen Geister wieder zu wecken. Ob es gelingt, werden die nächsten Wochen zeigen. Definitiv ohne Friedhelm Funkel, der sich damit ad hoc seinem Karriere-Ende gegenüber sieht. Funkel hatte immer wieder betont, dass die Fortuna seine letzte Station als Trainer im Profifußball sein werde. Nun ist sein Abschied gekommen.

Hagen ist ein “alter Hase” im Fussball-Geschäft und gehört zu unseren erfahrensten Redakteuren. Am liebsten schreibt Hagen über Vereine aus dem “Pott”. Aber auch für internationale Top-Ligen und Wettbewerbe und die deutsche Nationalmannschaft hat er eine gewisse Zuneigung.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1FC Bayern18:083
2Hertha BSC14:133
3Borussia Dortmund13:033
4FC Augsburg13:123
5RB Leipzig13:123
6SC Freiburg13:213
7TSG 1899 Hoffenheim13:213
8Arminia Bielefeld11:101
9Eintracht Frankfurt11:101
10Bayer Leverkusen10:001
11VfL Wolfsburg10:001
121. FC Köln12:3-10
13VfB Stuttgart12:3-10
141. FC Union Berlin11:3-20
151. FSV Mainz 0511:3-20
16Werder Bremen11:4-30
17Borussia Mönchengladbach10:3-30
18FC Schalke 0410:8-80

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: News