Folge uns
DFB-Pokal

DFB-Pokal

Sensation durch Saarbrücken: Erster Viertligist im Halbfinale des DFB-Pokals

Foto: AJJ74 / pixabay (CC0)

Sensation durch Saarbrücken: Erster Viertligist im Halbfinale des DFB-Pokals

Eigentlich hätten die Spieler von Fortuna Düsseldorf gewarnt sein müssen. Zuvor warf der 1. FC Saarbrücken bereits den Erstligisten 1. FC Köln und die beiden Zweitligisten Regensburg und Karlsruhe in ihren Heimspielen aus dem Pokal. Doch die Düsseldorfer mussten fühlen statt hören und flogen ebenfalls gegen die Saarländer raus, wenn auch erst nach Elfmeterschießen.

Damit ist die Sensation perfekt. Mit dem Regionalligisten 1. FC Saarbrücken nimmt erstmals in der immerhin seit 1935 laufenden Historie des DFB-Pokals ein Viertligist am Halbfinale teil. Und da sie in jedem Fall ein Heimspiel haben werden, ist ein Einzug ins Finale zumindest nicht ausgeschlossen. Immerhin hat man mit Fortuna Düsseldorf nun schon den zweiten Erstligisten in dieser Saison eliminiert – warum sollte nicht ein weiterer folgen?

Der Jubel war jedenfalls riesig in Völklingen, wo man inwzischen seit 4 Jahren seine Heimspiele austrägt. Der angestammte Ludwigspark soll renoviert werden, hier stehen aber schon seit geraumer Zeit wegen fehlender Gelder die Bagger still. Zumindest im Pokal ist dieser Umzug aber offenbar kein Hindernis für den 1. FC Saarbrücken, im Gegenteil.

Zunächst hatte Jänicke in der 31. Minute die Führung für die Hausherren erzielt. Wieder einmal kamen die Gäste, obwohl höherklassig, mit der Atmosphäre und einem galligen Gegner nur schlecht zu Recht.

Embed from Getty Images

Erster Viertligist im Halbfinale

So dauerte es bis zur letzten Minute der regulären Spielzeit, ehe die Fortuna durch Jörgensen zum Ausgleich kam. Zuvor hatte in der 83. Minute Düsseldorfs Toptorjäger Rouwen Hennings auch noch einen Elfmeter verschossen. Durchaus eine Art Omen für das, was folgen sollte.

Denn als die Verlängerung torlos zu Ende gegangen war, nicht ohne gleich vier Gelbe Karten in diesen nur 30 Minuten, kam es schließlich zum Elfmeterschießen. Und dieses lief ziemlich turbulent ab.

Denn zunächst vergab Zellner für Saarbrücken, es folgte aber auch ein Fehlschuss von Fortuna durch Ayhan. Golley vergab erneut für die Hausherren, die mit dem letzten Elfmeter durch Stöger hätten gewinnen können, doch auch er scheiterte.

Nachdem für beide Teams je fünf Schützen angetreten waren, ging es im 1:1-Modus weiter. Und hier hatte Fortuna direkt wieder einen Matchball auf dem Fuß, denn der erste Saarbrücker Schütze Andrist traf erneut nicht. Doch auh der Düsseldorfer Zimmermann vergab. So folgten noch vier weitere Duelle, an deren Ende Jörgensen, zuvor noch glücklicher Ausgleichsschütze, scheiterte.

Damit war die Sensation perfekt und der Jubel im Team und bei den Fans des 1. FC Saarbrücken riesig. Man hat deutsche Fußballgeschichte geschrieben.

Im anderen Viertelfinale an diesem Abend gewann der FC Bayern München wie erwartet in Schalke, hatte beim 1:0 über mehr Mühe als gedacht. Dennoch stehen damit zwei sehr ungleiche Teilnehmer des Halbfinals fest.

Hagen ist ein “alter Hase” im Fussball-Geschäft und gehört zu unseren erfahrensten Redakteuren. Am liebsten schreibt Hagen über Vereine aus dem “Pott”. Aber auch für internationale Top-Ligen und Wettbewerbe und die deutsche Nationalmannschaft hat er eine gewisse Zuneigung.

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1FC Bayern18:083
2Hertha BSC14:133
3Borussia Dortmund13:033
4FC Augsburg13:123
5SC Freiburg13:213
6TSG 1899 Hoffenheim13:213
7Arminia Bielefeld11:101
8Eintracht Frankfurt11:101
91. FSV Mainz 0500:000
10Bayer Leverkusen00:000
11RB Leipzig00:000
12VfL Wolfsburg00:000
131. FC Köln12:3-10
14VfB Stuttgart12:3-10
151. FC Union Berlin11:3-20
16Werder Bremen11:4-30
17Borussia Mönchengladbach10:3-30
18FC Schalke 0410:8-80

Folge uns auf Facebook

News Archive

Mehr News: DFB-Pokal