Folge uns

Welcher Bundesligist hat die glücklichsten Spieler?

Zugegeben, diese Frage scheint auf den ersten Blick recht ungewöhnlich. Doch nur wer zufrieden mit seinem Arbeitgeber ist, liefert auch gute Arbeit ab. Dies gilt nicht nur für Krankenpfleger, Lehrer und Finanzbeamte, sondern genauso für Profifußballer.

Nun spielen Erfolg, Gehalt und Teamkameradschaft eine große Rolle. Ein interessantes Indiz für den Glücklichkeitsfaktor liefert indes onlinecasinosdeutschland.com, das die aktuellen Mannschaftsbilder der Bundesligaklubs ausgewertet hat. Schauen die Kicker eher griesgrämig aus ihrem Trikot oder strahlen sie mit der Sommersonne um die Wette? Erwarten sie voller Glückseligkeit die neue Spielzeit oder eher mit großer Skepsis?

Nachdem der FC Bayern München alle Titel gewonnen hat, die es zu gewinnen gab, sollten die Spieler des Rekordmeisters das personifizierte Glück sein. Anscheinend haben Lewandowski, Neuer & Co. aber nichts zu lachen, denn auf ihrem aktuellen Mannschaftsbild lächelt laut onlinecasinosdeutschland.com keiner der Starkicker. Nicht ein einziger. Mag das an den großen Erwartungen liegen, die Fans und Vereinsverantwortliche hegen?

Ebenfalls wenig zu lachen, haben anscheinend die Aktiven von RB Leipzig. Auch bei den Sachsen blickt niemand mit einem Grinsen in die Kamera. Denken die Spieler bereits an die harten Trainingseinheiten ihres Übungsleiters Julian Nagelsmann? Oder erinnern sie sich mit Wehmut an ihren Top-Torjäger Timo Werner, der nun für den FC Chelsea seine Schuhe schnürt?

Eher ernsthaft schaut auch der Kader von Eintracht Frankfurt in die Zukunft. Lediglich sieben Prozent der Spieler ringen sich ein dezentes Lächeln ab. Vielleicht stecken ihnen noch die Strapazen der langen Saison mit der Europa-League-Qualifikation in den Knochen.

Ein Vergleich mit der Saison 2019/20 zeigt, dass genau diese drei Clubs auch damals die Ränge eins, zwei und vier belegten. Möglicherweise ist es Vereinsphilosophie, auf Mannschaftsbildern möglichst ernsthaft dreinzublicken. Den dritten Platz hatte vor einem Jahr Aufsteiger SC Paderborn inne. Wie man mittlerweile weiß, nahm die Spielzeit kein gutes Ende für die Ostwestfalen.

Freiburg ist der Lächel-Meister in der Bundesliga

Nun ist onlinecasinosdeutschland.com nicht nur der Frage nachgegangen, welcher Verein im Lächel-Ranking 2020/21 besonders trübselig oder seriös schaut, sondern wer augenscheinlich eine Menge Spaß in seinem Job hat. Angesichts der geografischen Lage verwundert es nur wenig, dass der SC Freiburg kaum Griesgrame in seinen Reihen weiß. Schließlich ist der Breisgau für seine zahlreichen Sonnenstunden bekannt. Zudem kennzeichnet den Sport-Club sein besonderes Vereinsklima. Sicherlich ein Grund, weshalb die Freiburger regelmäßig zum Sympathie-Meister aller deutschen Profiklubs gekürt werden. Nicht weniger als 93 Prozent aller SC-Kicker ringt sich auf dem Mannschaftsbild ein Lächeln ab. Chapeau!

Mit 82 Prozent folgen im Lächel-Vergleich Bayer Leverkusen und überraschenderweise der FC Schalke 04. Obgleich die Gelsenkirchener von einer Krise in die nächste taumeln, haben die Königsblauen ihre Freude am Job augenscheinlich noch nicht verloren. Die Mundwinkel zeigen auch beim Aufsteiger VfB-Stuttgart nach oben. 79 Prozent der schwäbischen Aktiven lächeln auf dem vor der Saison geschossenen Mannschaftsbild. Bestimmt spielt dabei die Rückkehr in die Elite-Liga eine nicht unerhebliche Rolle.

Mit Freiburg, Leverkusen, Schalke und Stuttgart treten jedoch nur vier Clubs in der Bundesliga an, in der die Mehrheit aller Spieler ein fröhliches Lachen zeigt. Bei allen anderen Vereinen sind die Lächler in der Minderheit.

Die gesamten Ergebnisse der Untersuchung finden Sie unter folgendem Link: https://www.onlinecasinosdeutschland.com/news/das-ist-der-gluecklichste-verein-der-bundesliga.html

Aktuelle News

BUNDESLIGA-TABELLE

Pl. Mannschaft Sp. Tore +/- Pkt
1RB Leipzig512:3913
2FC Bayern522:81412
3Borussia Dortmund511:2912
4VfB Stuttgart510:648
5Borussia Mönchengladbach58:808
6Eintracht Frankfurt57:9-28
7FC Augsburg45:327
8VfL Wolfsburg54:227
9Werder Bremen46:607
101. FC Union Berlin58:626
11TSG 1899 Hoffenheim48:626
12Bayer Leverkusen43:216
13SC Freiburg56:9-36
14Arminia Bielefeld53:8-54
15Hertha BSC59:12-33
161. FC Köln55:9-42
17FC Schalke 0452:19-171
181. FSV Mainz 0554:15-110

Folge uns auf Facebook

News Archive